Coola.Irrgang

PHOTOGRAPHY MADE IN GERMANY

FDGB Erholungsheim Hermann Duncker

 

FDGB Erholungsheim Hermann Duncker

FDGB Erholungsheim Hermann Duncker

Das Freie Deutsche Gewerkschaftsbund Erholungsheim Hermann Duncker wurde 1909 in der Villenkolonie Barenberg bei Schierke im Harz (ein Ortsteil von Werningerode) als „Villa Waldpark“ erbaut. In der DDR galt Schierke als „Kurort der Werktätigen“. Im 1. Weltkrieg diente es als Lazarett und wurde danach zum „Kurhotel Barenberger Hof“. Zwischen den Weltkriegen wurde es ein Erholungsheim der Deutschen Werke Kiel und Friedrichsort GmbH und hieß fortan „Erholungsheim Barenberg“. Nach 1945 war das Haus Erholungsheim des FDGB und hieß zunächst weiterhin „Erholungsheim Barenberg“; in den 50ern erfolgte ein Namenswechsel zu „Erholungsheim Einheit“ und in den 60ern schließlich zu „Erholungsheim Hermann Duncker“. 

Seit 1990 steht das Erholungsheim leer und verfällt. 2002 war offenbar noch die Sanierung des ehemaligen Grand Hotels geplant. Ein Investor aus Berlin wollte das Objekt zu einem Luxus-Boutiquehotel umbauen. 15 Suiten und 55 Superior Komfortzimmer sowie ein Wellnessbereich mit Bade- und Saunalandschaft waren seitens der Unternehmensgruppe vorgesehen.

Hermann Duncker

Hermann Ludwig Rudolph Duncker (* 24. Mai 1874 in Hamburg; † 22. Juni 1960 in Bernau) war ein deutscher Politiker und Gewerkschaftsfunktionär. Von 1949 bis 1960 war er Rektor der Bundesschule des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB) in Bernau bei Berlin. 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Coola.Irrgang
Impressum | Datenschutz