Coola.Irrgang

- Photography since 2010 -

Sachsen-Anhalt

Lost Places Sachsen-Anhalt

In diesem Blogbeitrag möchte ich Euch interessante und einzigartige Lost Places aus Sachsen-Anhalt zeigen. Bitte habt Verständnis dafür, dass ich über den jetzigen Zustand der Gebäude keine Auskünfte geben kann, da das Fotografieren der Gebäude immer eine Momentaufnahme darstellt und sich der Zustand der Gebäude täglich ändern kann. So kann es sein, dass Gebäude abgerissen, renoviert oder für anderen Zwecke weiter verwendet werden.

Die besuchten Plätze habe ich gesammelt und hier für Euch in diesem Blog gelistet und dokumentiert.

Da die Auflistung dynamisch ist und ständig erweitert wird, lohnt sich ein regelmäßiger Besuch.


Molmecker Kirche

Molmecker Kirche Die Molmecker Kirche in Hettstedt im Landkreis Mansfeld-Südharz ist eine evangelische Heilandskirche welche in der Zeit von 1897 bis 1899 errichtet wurde. Leider liegen keine Informationen vor, seit wann die Kirche nicht mehr genutzt wird. Aktuell ist sie dem Verfall preisgegeben. Weitere Lost Places aus dem Harz findet Ihr hier: Lost Places Harz Weiter […]

FDGB Erholungsheim Hermann Duncker

  FDGB Erholungsheim Hermann Duncker FDGB Erholungsheim Hermann Duncker Das Freie Deutsche Gewerkschaftsbund Erholungsheim Hermann Duncker wurde 1909 in der Villenkolonie Barenberg bei Schierke im Harz (ein Ortsteil von Werningerode) als „Villa Waldpark“ erbaut. In der DDR galt Schierke als „Kurort der Werktätigen“. Im 1. Weltkrieg diente es als Lazarett und wurde danach zum „Kurhotel Barenberger Hof“. Zwischen den […]

Albrechtshaus Stiege

  Albrechtshaus Stiege Das Albrechtshaus Stiege ist eine ehemalige Lungenheilstätte im Selketal unterhalb von Stiege (Harz), die ab 1894 durch die Landesversicherungsanstalt Braunschweig geplant und errichtet worden war. Sie galt als eine der größten, ehemaligen Klinikkomplexe im Harz. Am 19. Juni 1897 wurde das Albrechtshaus als Lungenheilstätte für zunächst 40 männliche Patienten seiner Bestimmung übergeben. […]

Johanniter Heilstätte Sorge

  Johanniter Heilstätte Sorge Durch den Johanniterorden wurde 1899 der Bau einer Lungenheilstätte beschlossen. Es sollte eine zeitgemäße Lungenheilstätte für 60 weibliche Kranke entstehen. Als Bauplatz wurde der Südhang des Gipfelplateaus des 562 Meter hohen Ochsenberges ausgewählt – einsam inmitten dichten Fichtenwaldes gelegen im Dreieck zwischen den Orten Sorge, Benneckenstein und Hohegeiß. Insbesondere die klimatischen […]

© 2022 Coola.Irrgang
Impressum | Datenschutz