PHOTOGRAPHY MADE IN GERMANY

Temple Hall

 

Temple Hall

Seit nun mehr als 30 Jahren liegt das Schiffswrack der „Temple Hall“ in einer Bucht bei Arrecifes Industriehafen auf der Kanaren Insel Lanzarote. Das Frachtschiff wurde 1953 von der Caledon Shipbuilding & Engineering Company Ltd. in Dundee in Schottland gebaut. 

Zunächst für die Temple Steam Ship Company fahrend, wurde das Schiff 1969 an Demetrios P. Margaronis & Sons verkauft, in Pantelis umbenannt und unter griechischer Flagge gefahren. 1970 wurde sie an die Cia. Naviera Para Viajes Sud Amerika SA weiterverkauft. Schließlich fuhr sie ab 1977 für K. Mitsotakis & Sons als Telamon – in Anlehnung an den ersten Mann in der Gefolgschaft Herkules, der die Mauern Trojas erstieg – immer noch unter griechischer Flagge.

Teil der letzten Ladung als Kunstwerk in Costa Teguise
Auf ihrer letzten Fahrt mit einer Ladung Baumstämme von San-Pédro an der Elfenbeinküste nach Thessaloniki schlug die Telamon vor der spanischen Kanareninsel Lanzarote leck. Sie wurde von einem Thunfischfänger an ihren heutigen Liegeplatz nahe dem Dorf Las Caletas in der Bucht zwischen Costa Teguise und Arrecife geschleppt, um zu verhindern, dass sie den Hafen von Arrecife blockiert. Die Telamon sank dort am 31. Oktober 1981.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Temple_Hall

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2019 Coola.Irrgang
Impressum | Datenschutz