Coola.Irrgang

- Photography since 2010 -

Badeparadies Thermal Spa

Badeparadies Thermal Spa

Mit dem Weberslogen „Gesund durch Wasser – Sanus per aquam“ warb einst das Badeparadies Thermal Spa. Inmitten einer Bilderbuchlandschaft auf einer bewaldeten Bergkuppe, mehrere hundert Meter über dem Zusammenfluss von Rhein und Lahn, liegt das Badeparadies Thermal Spa in welchem vor der Schließung 365 Tage im Jahr Badesaison war. Das Thermalbad hatte eine Wasserfläche von mehr als 1.000 Quadratmeter. Gespeist wurde das Badeparadies durch herrlich warmes Thermal-Quellwasser.
Ein weiteres Ausstattungsmerkmal war die exklusive Saunalandschaft „Eldorado“. Damen-, Herren- und Gemischtsauna, Blockhaus- und Erlebnissauna, Tepidarium und zwei römische Dampfbäder ließen keine Wünsche offen. Neben der Saunalandschaft konnte sich der Besucher auf auf bequemen Liegen unmittelbar am Rande eines herrlichen Parks oder in den Solarienlandschaften sonnen. Für die Gesundheitsbewussten gab es Bewegungsbäder, Inhalationen, medizinische Bäder, eine Krankengymnastik-Abteilung, Fangopackungen, Massagen und einem eigenen Badearzt.

1972 erfolgte der Bau der Thermalwasser-Fernleitung und der Ferngasleitung. Gemeinsam mit der Verwirklichung der Kurthermen Rhein-Lahn wurde das zur Abrundung der Gesamtanlage nötige Hotel- und Kongressprojekt durch den Unternehmer Ernst Wagner bis 1972 verwirklicht. Der Bau des Mineral- und Thermalbades (Kurthermen) und der Erschließungsanlagen erfolgte in den Jahren 1969 bis 1973; die Einweihung fand im Frühjahr 1973 statt. Im selben Jahr nahm das Mineral- und Thermalbad seinen Betrieb auf. Das 30°C warme Thermalwasser des im Rheintal gelegenen Victoriabrunnens wird in einer 3 km langen Leitung auf den Berg geführt. Die finanzielle und wirtschaftliche Situation war seit Beginn äußerst schwierig. 2006 musste das Thermalbad endgültig schließen.

Weitere Lost Places findet Ihr hier: Lost Places

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2023 Coola.Irrgang
Impressum | Datenschutz

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner